.

Konzerte

Sommerkonzert

Kirchenchor und Posaunenchor musizieren

Zum Einstimmen auf den Sommer und die Sommerferien gestaltet der Kirchenchor Elbrinxen-Falkenhagen gemeinsam mit dem Posaunenchor ein Sommerkonzert in Falkenhagen.Eine bunte Mischung aus abwechslungsreicher alter und neuer Musik mit Werken von Rutter, Mendelssohn, Nagel, Petersson u. a. steht auf dem Programm. Das Konzert findet am

1. Juli 2023 um 19 Uhr

in der Klosterkirche statt. Anschließend laden wir noch dazu ein, den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen. Bei netten Gesprächen im Kreuzgang oder auch bei schönem Wetter auf dem Kirchhof wird so gemeinsam der Sommer eingeläutet. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Eine herzliche Einladung an alle!

Svenja Rissiek

 

Fahrt des Kirchenchores

Chormusical „Martin Luther King“ in Lemgo

„I have a dream“ – Dieser Satz ist auch heute noch ein stellvertretendes Symbol für die Gleichberechtigung aller Menschen und den Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung. Martin Luther King sagte diese Worte in seiner berühmten Rede 1963 beim Marsch auf Washington für Arbeit und Freiheit. Die Forderungen nach politischer und gesellschaftlicher Gleichberechtigung der Afroamerikaner waren damals Grundgedanke dieser Rede.

Auch wenn Martin Luther King seine Worte bereits vor 60 Jahren sagte, ist die Thematik heutzutage immer noch sehr aktuell. Diskriminierung und Rassismus insbesondere gegen farbige Menschen finden u. a. in Amerika immer noch täglich statt.

Leben und Wirken von Martin Luther King sind daher Gegenstand des Chormusicals „Martin Luther King“, welches aus der Feder der Komponisten Hanjo Gäbler und Christoph Terbuyken stammt. Mittlerweile ist aus den anfänglichen Ideen, ein Musical über Martin Luther King zu schreiben, ein riesiges Event geworden. Es ist ein Chormusical, welches nicht nur durch einen Chor oder Solisten auf der Bühne die bewegende Lebensgeschichte erzählt. Es ist vielmehr ein Event, bei dem 600 Stimmen gleichzeitig für die Gleichberechtigung und gegen den Rassismus singen.

Das Chormusical „Martin Luther King“ wurde dafür konzipiert, dass neben den Solisten, die auf der Bühne die verschiedenen Rollen spielen und das Leben Martin Luther Kings erzählen, ein riesiger Chor von bis zu 600 Stimmen mitwirkt. Dieser Chor setzte sich aus zahlreichen Chören aus der Umgebung zusammen. Jeder Chor hatte die Möglichkeit sich anzumelden und auf diese Weise bei diesem Event mitzuwirken.

Aus diesem Grund hatten wir uns vom Kirchenchor Elbrinxen-Falkenhagen ebenso von der Idee und dem Inhalt des Musicals begeistern lassen und uns dazu angemeldet. Nach einer längeren Vorbereitung und der ein oder anderen regionalen Probe haben wir uns schließlich am 12. März auf den Weg in die Phoenix Contact Arena nach Lemgo gemacht.

Es brauchte schon eine sehr gute Organisation, um so viele Sängerinnen und Sänger auf einmal zu koordinieren. Mit Hilfe von Ausweisen und Hinweisen für die einzelnen Stimmgruppen konnten jedoch alle beteiligten Sängerinnen und Sänger leicht ihre Plätze finden. Eine Generalprobe direkt vor dem Konzert war die einzige Möglichkeit, um sich auf den Klang, die Kulisse und das Zusammenspiel mit den Solisten einzustellen. Im Anschluss folgte sofort die eigentliche Vorstellung des Musicals. Doch auch wenn die Generalprobe direkt im Vorfeld stattfand und eventuell noch die eine oder andere Unsicherheit bestand, war das Konzert doch ein voller Erfolg und ein echter Genuss für alle Mitglieder unseres Kirchenchores. Bei so vielen Sängerinnen und Sänger, die gemeinsam die unterschiedlichsten und mitreißendsten Melodien aus dem Musical sangen, entstand für alle ein richtiges „Gänsehaut-Gefühl“. Entsprechend war auch die Begeisterung des ca. 2.000 Personen umfassenden Publikums.

Für alle Mitglieder des Kirchenchores war es ein unvergessliches Erlebnis. Ein bunter Mix aus verschiedenen Musikstilen zeigte das Leben Martin Luther Kings und noch viel mehr seine Vorstellung von einer besseren Welt auf vielfältige Weise, sodass für jeden Musikgeschmack etwas Passendes dabei war. Es war eine phantastische Gelegenheit, um sowohl die Botschaft Kings, die er vor bereits 60 Jahren in die Welt trug, weiterzugeben und aber auch gemeinsam mit so vielen Menschen zu musizieren. Gerade nach diesen letzten Jahren des pandemie-

bedingten Verzichts, war dieses Erlebnis für alle Beteiligten wie eine Wohltat für die Seele und ein musikalisches Aufatmen.

Svenja Rissiek

 



Autor: leweke -- 19.05.2023; 07:57:10 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 4327 mal angesehen.



Montags:

20 Uhr Chor

Mittwochs:

19 Uhr Posaunenchor

Freitags:

Posaunenchor Elbrinxen

18.30 Uhr: Anfänger

20 Uhr: Hauptchor

 

Powered by Papoo 2012
188228 Besucher